Meine Arbeitsweise

Meine Arbeitsweise ist die der Psychoanalytischen Psychotherapie (meist 1-2 mal pro Woche im Gegenübersitzen) und der Psychoanalyse (mehrmals pro Woche im Liegen). Sigmund Freud, auf dessen Gedanken und Entdeckungen die psychoanalytische Therapie zurückgeht, spricht vom "inneren Ausland" – dem Befremdlichen und Unverständlichen in uns selbst, dem alleine zu begegnen oft viel Angst macht. Für diese sehr individuelle Reise stellt die psychoanalytische Therapie den geeigneten Rahmen zur Verfügung.

 

 

Mein Hintergrund

  • Jahrgang 1980
  • Klinische- und Gesundheitspsychologin (GKPP - Gesellschaft kritischer Psychologen und Psychologinnen)
  • Psychotherapeutin (Psychoanalytisch orientierte Psychotherapie; Wiener Psychoanalytische Akademie)
  • laufende Ausbildung zur Psychoanalytikerin (WPV  - Wiener Psychoanalytische Vereinigung)
  • Seit 2014 psychologisch-psychotherapeutische Tätigkeit in der Psychologischen Studierendenberatung Wien (Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung)
  • 2008 - 2014 Klinisch-psychologische Tätigkeit im stationären psychiatrischen Setting (Akut-/Subakutbereich, NÖ Landeskliniken Holding)
  • 2007 - 2008 Arbeitsassistentin für Menschen mit psychischen Erkrankungen/Belastungen (Institut für berufliche Integration d. PSZ GmbH)
  • Wahlpsychologin für klinisch-psychologische Diagnostik
  • Gründungs- und Vorstandsmitglied der Österreichischen Rorschach Gesellschaft (bis 2015)